Musiktheater und Autorenlesung

vereint in einem neuen Format

„Zu einem unterhaltsamen Musiktheaterabend begrüßen die beiden Autorinnen Gabriele Ketterl und Stephanie Linnhe gemeinsam mit dem moderierenden Vampir Balthasar und seinen beiden Musikerfreunden, um die Romanfiguren der Autorinnen zum Leben zu erwecken. Eingebettet in einer gegenwartsbezogenen komisch-absurden Kommunikationsebene reist das Publikum gemeinsam mit den Erzählerinnen in ihre historischen und dystopischen Romanwelten, aus denen die Figuren in die Gegenwart geholt werden und direkt mit dem Publikum sprechen. Mit einem musikalischen Spektrum von traditionellen Gesängen, modernen Beats und experimenteller elektronischer Musik werden die unterschiedlichen Landschaften und maßgeblichen Emotionen nicht nur transportiert, sondern die Romanwelten und Gegenwart zum Verschmelzen gebracht. Ironisch gebrochen und gesellschaftskritisch ausgebaut treibt Balthasar mit seinen Ausführungen den Konkurrenzkampf der Autorinnen und ihrer Figuren nach und nach auf die Spitze, so dass alle Facetten der schaurig-schönen Vampire zum Vorschein kommen …“

Hinter diesem Lesungsprojekt stehen die Autorinnen Gabriele Ketterl und Stephanie Linnhe, die bereits beide als erfolgreiche Autorinnen von Vampirtrilogien und anderweitiger Romane und Erzählungen in Erscheinung getreten sind, sowie der Musiker und Schauspieler Stefanus „Jordon“ Rex. Mit ihrem Vampire Battle wollen sie einen neuen Weg im Bereich der Lesungsevent einschlagen: Roman-Vampiren soll eine würdige Bühne geschaffen werden, indem einzelne Szenen ihrer Romane in Kombination mit anderen Künsten wie Schauspiel und Musik gelesen und in ein amüsantes und schaurig-groteskes Bühnenspektakel eingebunden werden. Auf diesem Weg soll ein umfassender Unterhaltungsabend entstehen, der den Besucher nicht nur auf dem Wege einer Bühnenperformance fesselt und staunen lässt, sondern auch den Anlass für ein phantastisches Wandern zwischen verschiedenen Welten bietet.

Zu diesem Zweck konnten die Autorinnen für dieses Event zwei erfahrene Musiker und Allroundtalente gewinnen: Castus Karsten Liehm und Norbert Norri Drescher. Diese stellten nicht nur mit Ihrer wegweisenden Mittelaltermusikband Corvus Corax und modernen Solomusikprojekten ihr Können unter Beweis, sondern ebenso bei Hörspielen, Lesungen und Theaterprojekten musikalische Parts übernahmen. Dabei arbeiteten sie nicht nur mit Künstlern wie Johannes Steck und Markus Heitz im deutschsprachigen Rahmen, sondern auch internationale Projekte von Hans Zimmer oder Hollywoodproduktion Game of Thrones wurden durch ihre Mitgestaltung bereichert. Im kreativen Austausch und enger Zusammenarbeit schufen diese fünf kreativen Köpfe zu ausgewählten Textstellen eine musikalisch und dialogisch ausgestaltete, übergreifende Motivgeschichte und somit eine einzigartige Theaterperformance.